Ein erster Blick auf
Ihre Geschenke

In diesem speziellen Dezember werden wir jeden Freitag eine neue Branche und die Auswirkungen des StaRUG besprechen, beginnend mit einem kurzen Rückblick auf das Gesetz.

Nächster Artikel am Dezember 10

Season's Greetings

Für die Zukunft restrukturieren

Übersicht über den
Stabilisierungs- und
Restrukturierungsrahmen

runterscrollen

Wir helfen Ihnen dabei,
das StaRUG in Ihrem
Interesse einzusetzen

Wir helfen Ihnen dabei,
das StaRUG in Ihrem
Interesse einzusetzen

dabei

Bei Restructum bieten wir Ihnen professionelle Unterstützung im Bereich der Sanierung von Unternehmen. Wir unterstützen Sie bei der Implementierung entsprechender Frühwarnsysteme und beim Krisenmanagement. So ist es möglich, den Fortbestand Ihres Unternehmens zu sichern.

Als Verbundunternehmen von Schultze & Braun können wir bei Bedarf für Sie auf Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer zurückgreifen. Auf diese Weise ist es möglich, unkompliziert und schnell mit allen Beteiligten zusammenzuarbeiten.

Kontaktieren Sie uns
dabei

Leistungen

Unser 03
Prozess

  • process1

    Restrukturierungsvorhaben:

    Wir legen besonderen Wert auf außergerichtliche Verhandlungen. Unser Projektsteuerer leitet Sie durch diesen Prozess. Stimmen nicht alle Beteiligten dem Vorhaben zu, können wir für Sie die passenden Instrumente des Restrukturierungsrahmens aus dem StaRUG in Anspruch nehmen sowie einen Restrukturierungsbeauftragten hinzuziehen.

    mehr erfahren
  • Sanierungskonzept

    Sanierungskonzept:

    Wir erstellen für Sie ein professionelles und individuelles Sanierungskonzept. Auf dessen Basis erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen und Ihren Gläubigern einen robusten Restrukturierungsplan, der Ihre Zukunft sichert und den Rahmen für die angestrebte Reorganisation bildet. Bei Bedarf unterstützen wir Sie in Verhandlungen über den Restrukturierungsplan.

    mehr erfahren
  • Chief Restructuring Officer

    Chief Restructuring Officer (CRO):

    Unser CRO ist dafür zuständig, die Sanierungsmaßnahmen umzusetzen und deren Erfolg zu kontrollieren. Er hilft bei Bedarf, Ihr Unternehmen in ein Schutzschirmverfahren überzuleiten. Das ist dann sinnvoll, wenn die Voraussetzungen für die präventive Restrukturierung nicht mehr gegeben sind. Die Sanierung für Ihr Unternehmen kann, unabhängig von der gewählten Variante, nahtlos fortgeführt werden.

    mehr erfahren

Wir sind Experten in der Zusammenarbeit.

Der Stabilisierungs- und
Restrukturierungsrahmen
auf einen Blick

Das StaRUG mit seinem Restrukturierungsplan basiert auf einer EU-Richtlinie aus dem Jahr 2019, die die frühzeitige Sanierung von Unternehmen in der Krise zum Ziel hat. Seit dem 1. Januar 2021 können Unternehmer in Deutschland den präventiven Restrukturierungsrahmen nutzen.

Der Restrukturierungsplan ist das entscheidende Werkzeug im Baukasten des StaRUG für die Sanierung Ihres Unternehmens.

Gesetz

Der Stabilisierungs- und
Restrukturierungsrahmen
auf einen Blick

Vorteile des StaRUG

  • Frühzeitige Verhandlungen mit Gläubigern 
  • Durchsetzung gegen widersprechende Gläubiger
  • Schnittstellen ermöglichen proaktive Arbeit mit dem Restrukturierungsgericht
  • Sanierungsmoderation wird unterstützend eingesetzt
  • Autonomie durch eigenverantwortliche Steuerung des Prozesses
  • Insolvenzantragspflicht kann vermieden werden

Was man wissen muss

  • Sanierungsprozesse sind komplex und bringen zusätzlichen Aufwand
  • Kein Insolvenzgeld wie im Schutzschirmverfahren
  • Anpassungsprozesse im Arbeitsrecht sind individuell zu verhandeln
  • Vertragsbeendigungen bedürfen der Zustimmung des Geschäftspartners
  • Wie funktioniert die präventive Restrukturierung?

    Wie funktioniert die präventive Restrukturierung?

    Das StaRUG gibt Ihnen ein Handlungsinstrument an die Hand, das eine faire Chance zur Sanierung Ihres Unternehmens bietet: den Restrukturierungsplan. Sie können das Verfahren auf eigenen Wunsch initiieren, die Art und Weise der Durchführung selbst bestimmen und zudem entscheiden, wer bei der Restrukturierung einbezogen wird. Wir unterstützen Sie bei der Gläubigerverhandlung, sodass Sie dank eines koordinierten und konstruktiven Verhandlungsprozesses gemeinsam mit den Beteiligten eine Lösung finden.

    Mehr zur Bedeutung des Restrukturierungsplans lesen Sie hier.

    Restrukturierungsplan
  • Was ist das Ziel des StaRUG?

    Was ist das Ziel des StaRUG?

    Mit dem StaRUG soll die Restrukturierung in Deutschland vereinfacht werden. Es handelt sich hier um ein modulares und freiwilliges Hilfsangebot, um eine von der Mehrheit der Geschäftspartner getragene Lösung zu finden. So ist es in Deutschland erstmals möglich, eine Insolvenz auch ohne die Zustimmung aller Gläubiger zu vermeiden. Langfristig soll das StaRUG beim Aufbau einer Restrukturierungskultur in Deutschland helfen.

    Mehr zu dem Gesetz lesen Sie hier.

    Gesetz
  • Für wen ist der Restrukturierungsrahmen gedacht?

    Für wen ist der Restrukturierungsrahmen gedacht?

    Der präventive Restrukturierungsrahmen ist für Unternehmen in der Krise gedacht, deren Existenz bedroht ist. Heute sind Unternehmen aufgrund von COVID-19 bedroht, aber auch außerhalb der Pandemie gibt es Risiken, die das Unternehmen in eine lebensbedrohliche Schieflage bringen können und die ein sofortiges und beherztes Handeln erfordern.

    Prozessbegleitung von der ersten Verhandlung bis zur Umsetzung

    • Wir begleiten Sie bei der Restrukturierung von A bis Z;
    • Wir helfen Ihnen dabei, ein rentables Geschäftsmodell zu entwickeln;
    • Wir unterstützen Sie in der Modernisierung der Unternehmensstruktur.

    Restructum ist Ihr “Business Doctor” in allen krisenstadien

    Mehr zur Bedeutung des präventiven Restrukturierungsrahmens lesen Sie hier.

    Restrukturierungsmaßnahmen
  • Die Situation vor dem StaRUG

    Die Situation vor dem StaRUG

    Bevor das StaRUG in Kraft trat, hatten gefährdete Unternehmen deutlich weniger Optionen. Sie mussten sich entweder mit allen Gläubigern einigen oder Insolvenz anmelden, um zu retten, was noch zu retten war. Die Zustimmung aller Gläubiger rechtzeitig einzuholen, ist ein schwieriges Unterfangen, zieht sich in die Länge und war deshalb selten erfolgreich. Um sich die Chance zu erhalten, das Unternehmen wieder zu konsolidieren, musste man sich die letzte Möglichkeit teuer erkaufen, ein Insolvenzverfahren beantragen.

    Mehr zur Bedeutung des präventiven Restrukturierungsrahmens lesen Sie hier.

    Restrukturierungsmaßnahmen
  • Die Situation mit dem StaRUG

    Die Situation mit dem StaRUG

    Seit dem 1. Januar 2021 haben Unternehmen in Not deutlich mehr Optionen:

    • Frühwarnsystem: Unternehmen werden rechtzeitig über unerwünschte Entwicklungen und Krisensituationen informiert und können so effizienter mit ihnen umgehen. Es handelt sich um den einzigen verpflichtenden Bestandteil der StaRUG-Maßnahmen.
    • Stabilisierungs- und präventiver Restrukturierungsrahmen: Unternehmer können entscheiden, ob sie das Unternehmen neu organisieren oder nur Strukturen anpassen wollen. Mit dem Restrukturierungsplan können sie mit den Betroffenen verhandeln, ohne dass dies öffentlich wird, verhandeln oder mit gerichtlicher Unterstützung jederzeit die gesetzlichen Hilfsmittel einsetzen. Oder die Unternehmer stellen das Vorhaben insgesamt unter eine gerichtliche Leitung. Wie restrukturiert werden soll, bestimmen die Unternehmen in jedem der genannten Fälle selbst.
    • Sanierungsmoderation: Unternehmer werden durch die besondere Gesprächsführung mit Gläubigern begleitet, um gemeinsam die beste Lösung für ihre Unternehmenssanierung zu finden. Dank einer professionellen Moderation haben sie einen neutralen Partner für ihr Vorhaben.

    Mehr zur Bedeutung des Frühwarnsystems lesen Sie hier.

    Frühwarnsystem

Das StaRUG gibt Ihnen ein Handlungsinstrument an die Hand, das eine faire Chance zur Sanierung Ihres Unternehmens bietet: den Restrukturierungsplan. Sie können das Verfahren auf eigenen Wunsch initiieren, die Art und Weise der Durchführung selbst bestimmen und zudem entscheiden, wer bei der Restrukturierung einbezogen wird. Wir unterstützen Sie bei der Gläubigerverhandlung, sodass Sie dank eines koordinierten und konstruktiven Verhandlungsprozesses gemeinsam mit den Beteiligten eine Lösung finden.

Mehr zur Bedeutung des Restrukturierungsplans lesen Sie hier.

Mit dem StaRUG soll die Restrukturierung in Deutschland vereinfacht werden. Es handelt sich hier um ein modulares und freiwilliges Hilfsangebot, um eine von der Mehrheit der Geschäftspartner getragene Lösung zu finden. So ist es in Deutschland erstmals möglich, eine Insolvenz auch ohne die Zustimmung aller Gläubiger zu vermeiden. Langfristig soll das StaRUG beim Aufbau einer Restrukturierungskultur in Deutschland helfen.

Mehr zu dem Gesetz lesen Sie hier.

Der präventive Restrukturierungsrahmen ist für Unternehmen in der Krise gedacht, deren Existenz bedroht ist. Heute sind Unternehmen aufgrund von COVID-19 bedroht, aber auch außerhalb der Pandemie gibt es Risiken, die das Unternehmen in eine lebensbedrohliche Schieflage bringen können und die ein sofortiges und beherztes Handeln erfordern.

Prozessbegleitung von der ersten Verhandlung bis zur Umsetzung

  • Wir begleiten Sie bei der Restrukturierung von A bis Z;
  • Wir helfen Ihnen dabei, ein rentables Geschäftsmodell zu entwickeln;
  • Wir unterstützen Sie in der Modernisierung der Unternehmensstruktur.

Restructum ist Ihr “Business Doctor” in allen krisenstadien

Mehr zur Bedeutung des präventiven Restrukturierungsrahmens lesen Sie hier.

Bevor das StaRUG in Kraft trat, hatten gefährdete Unternehmen deutlich weniger Optionen. Sie mussten sich entweder mit allen Gläubigern einigen oder Insolvenz anmelden, um zu retten, was noch zu retten war. Die Zustimmung aller Gläubiger rechtzeitig einzuholen, ist ein schwieriges Unterfangen, zieht sich in die Länge und war deshalb selten erfolgreich. Um sich die Chance zu erhalten, das Unternehmen wieder zu konsolidieren, musste man sich die letzte Möglichkeit teuer erkaufen, ein Insolvenzverfahren beantragen.

Mehr zur Bedeutung des präventiven Restrukturierungsrahmens lesen Sie hier.

Seit dem 1. Januar 2021 haben Unternehmen in Not deutlich mehr Optionen:

  • Frühwarnsystem: Unternehmen werden rechtzeitig über unerwünschte Entwicklungen und Krisensituationen informiert und können so effizienter mit ihnen umgehen. Es handelt sich um den einzigen verpflichtenden Bestandteil der StaRUG-Maßnahmen.
  • Stabilisierungs- und präventiver Restrukturierungsrahmen: Unternehmer können entscheiden, ob sie das Unternehmen neu organisieren oder nur Strukturen anpassen wollen. Mit dem Restrukturierungsplan können sie mit den Betroffenen verhandeln, ohne dass dies öffentlich wird, verhandeln oder mit gerichtlicher Unterstützung jederzeit die gesetzlichen Hilfsmittel einsetzen. Oder die Unternehmer stellen das Vorhaben insgesamt unter eine gerichtliche Leitung. Wie restrukturiert werden soll, bestimmen die Unternehmen in jedem der genannten Fälle selbst.
  • Sanierungsmoderation: Unternehmer werden durch die besondere Gesprächsführung mit Gläubigern begleitet, um gemeinsam die beste Lösung für ihre Unternehmenssanierung zu finden. Dank einer professionellen Moderation haben sie einen neutralen Partner für ihr Vorhaben.

Mehr zur Bedeutung des Frühwarnsystems lesen Sie hier.

Die nächsten Schritte für Unternehmen, die den präventiven
Restrukturierungsrahmen
in Anspruch nehmen möchten

Um die Vorteile des StaRUG für sich zu nutzen, sollten Sie sich von Experten unterstützen lassen. Denn es stehen verschiedene Module des StaRUG zur Verfügung, die je nach Situation Ihres Unternehmens baukastenartig zusammengestellt werden können:

Nutzung eines  Frühwarnsystems  (allgemeine Pflicht)

Nutzung eines Frühwarnsystems (allgemeine Pflicht)

Erstellung eines Restrukturierungsplans (Ihr konkretes Vorhaben)

Erstellung eines Restrukturierungsplans (Ihr konkretes Vorhaben)

Moderation aller Beteiligteninteressen (bei Bedarf im Vorfeld)

Moderation aller Beteiligteninteressen (bei Bedarf im Vorfeld)

Einsatz der verschiedenen Stabilisierungs- und Restrukturierungsmaßnahmen (zur Durchsetzung des Vorhabens, wenn keine Einstimmigkeit erzielt werden kann)

Einsatz der verschiedenen Stabilisierungs- und Restrukturierungsmaßnahmen (zur Durchsetzung des Vorhabens, wenn keine Einstimmigkeit erzielt werden kann)

Mit der Unterstützung von Restructum können Sie zunächst ein ausführliches Sanierungskonzept erstellen, das als Gerüst des Restrukturierungsplans dient. Mit diesem Gerüst können wir gezielt kurz-, mittel- und langfristige betriebswirtschaftliche Verbesserungen herbeiführen.

Erfahren Sie mehr über die Restrukturierungsmaßnahmen nach dem StaRUG

Restrukturierungsmaßnahmen

Ein neuer Weg für Unternehmen
in der Krise

Ein neuer Weg für Unternehmen
in der Krise

Mit dem StaRUG, dem Gesetz zur Stabilisierung und Restrukturierung von Unternehmen, erhalten Gesellschafter, Betriebsinhaber sowie Geschäftsleiter eine neue Möglichkeit, ihr Unternehmen zu reorganisieren. Ein betroffenes Unternehmen kann aus der Krise geführt und letztlich vor einer Insolvenz gerettet werden. Bei Restructum sind wir Experten darin, den hierzu erforderlichen Restrukturierungsplan zu erstellen und die Stabilisierungs- und Restrukturierungsmaßnahmen gemäß StaRUG für Sie einzusetzen. So können wir gemeinsam mit Ihnen Ihr Unternehmen reorganisieren, anpassen und neu ausrichten.

Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen vom StaRUG profitieren kann

Kontaktieren Sie uns