Ein erster Blick auf
Ihre Geschenke

In diesem speziellen Dezember werden wir jeden Freitag eine neue Branche und die Auswirkungen des StaRUG besprechen, beginnend mit einem kurzen Rückblick auf das Gesetz.

Nächster Artikel am Dezember 10

Season's Greetings
Zurück zur Startseite

Datenschutz für die Nutzung von Sozialen Medien

www.restructum.de

Stand: 03.05.2021

Wer ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich?

RESTRUCTUM GmbH Projektsteuerung in der Restrukturierung
Markgrafenstraße 22, 10117 Berlin, Deutschland
Tel: +030 275 785 580

info@restructum.de

Jeweils in gemeinsamer Verantwortung mit:

  • Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland
  • Twitter Inc. 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA
  • LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland

Wie erreichen Sie die Datenschutzbeauftragte von RESTRUCTUM GmbH Projektsteuerung in der Restrukturierung

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter der obigen Anschrift oder per Mail direkt unter: dsb@restructum.de

Wozu werden Ihre Daten benötigt?

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Ferner werden die Daten der Nutzer im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. aus dem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenden Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

Welche rechtliche Begründung gibt es für die Verarbeitung?

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten werden (d.h. ihr Einverständnis z.B. über das Anhaken eines Kontrollkästchens oder Bestätigung einer Schaltfläche erklären) ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Werden Ihre Daten an andere Empfänger weitergeleitet? Wie lange werden Ihre Daten gespeichert? Welche Rechte haben Sie?

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out), verweisen wir auf die nachfolgenden Angaben der Anbieter. Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.

Werden Ihre Daten in einen Nicht-EU-Staat oder an eine internationale Organisation weitergeleitet?

Wir weisen darauf hin, dass Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union („EU“) verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil im Drittland die Datenschutzstandard der EU möglicherweise nicht eingehalten werden, so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Instagram (https://de-de.facebook.com/help/instagram/519522125107875), Twitter (https://help.twitter.com/de/rules-and-poli-cies/global-operations-and-data-transfer) und LinkedIn (https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/62533) stützen die Datenübertragung sämtlich auf die EU-Standardvertragsklauseln, damit verpflichten sie sich, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

Bei welcher Aufsichtsbehörde können Sie sich beschweren?

Sie können sich bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz innerhalb der EU beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten nicht rechtmäßig verarbeitet werden.